Startseite » Neuigkeiten rund um Essen » Essen: Polizei hebt Marihuana-Plantage in Innenstadt aus

Essen: Polizei hebt Marihuana-Plantage in Innenstadt aus

  • von
Essen: Polizei hebt Marihuana-Plantage in Innenstadt aus

Die Polizei Essen hat eine Cannabis-Plantage in der Mechtildisstraße ausfindig gemacht. Bargeld und eine große Menge Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Den Beamten des Rauschgiftkommissariats der Polizei Essen ist am 16. Januar ein großer Ermittlungserfolg gelungen – sie nahmen eine Cannabis-Plantage mitten in der Innenstadt hoch. Demnach habe das Rauschgiftkommissariat der Polizei Essen bereits im November Hinweise erhalten, dass es in dem Bereich Gänsemarkt, I. Weberstraße, Mechtildisstraße auffällig nach Marihuana riechen soll. Am 16. Januar hätten Zivilkräfte dann den Geruch auf ein Wohnhaus in der Mechtildisstraße eingrenzen können. Rauschgiftspürhund Duke wurde hinzugezogen und lokalisierte die Geruchsquelle in einem Anbau auf dem Hinterhof des Hauses. Durch die Staatsanwaltschaft Essen wurde umgehend ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. In dem Anbau seien die Beamten dann auf eine größere Marihuana-Plantage gestoßen. Die Pflanzen seien bereits abgeerntet und die Betäubungsmittel zum Transport vorbereitet worden. Insgesamt fanden die Ermittler über 80 kg abgepacktes Marihuana, 158 Cannabispflanzen, einen mittleren fünfstelligen Bargeldbetrag und diverse Gerätschaften zum Betreiben einer Plantage. Vor Ort wurden keine Personen angetroffen. Im Nachgang konnte ein 30-jähriger Essener mit deutsch-irakischer Staatsbürgerschaft als Tatverdächtiger ermittelt werden, wie die Polizei in einer Mitteilung zu dem Fall erklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: essen | t-online

Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert